Dynamos Wohnzimmer, das Rudolf-Harbig-Stadion

18. Februar 2017

»Nun stürmte Schnetzler auf Bayers Ersatztorwart David Yeldell zu, allein, eine halbe Ewigkeit, er, der Verteidiger. Und dann lupfte er. Er führte den Fuß so sanft unter den Ball, als wäre er nicht ein 32-jähriger Fahrensmann der unteren Ligen, Erfurt, Osnabrück, jetzt Dresden, sondern Messi oder Raúl. Der Ball lief nie Gefahr, über das Tor zu fliegen. Er landete genau in dessen Mitte. 4:3.«

So schrieb die Tageszeitung Die Welt am 31. Juli 2011 nach dem legendären Pokalsieg gegen Bayer Leverkusen mit dem Siegtreffer in der 120. Minute. In der Heimstätte der SG Dynamo Dresden gab es aber nicht nur legendäre Siege zu bejubeln, sondern leider auch hin und wieder peinliche Niederlagen.